Hund auf Reisen
Hund auf Reisen

Reisen mit Tieren

Was Sie bei Flugreisen beachten müssen!

Reisen mit tierischem Begleiter

Vor einer Reise mit Ihrem Haustier sollten Sie unbedingt Ihren Tierarzt konsultieren sowie sich über die Einreisebestimmungen Ihres Reiselandes und die geltenden Regeln Ihrer Airline informieren.

Reisevorbereitung

Reisevorberei-
tung

Am Abflugtag

  1. Seien Sie rechtzeitig, mindestens zwei Stunden vor Abflug am Flughafen.
  2. Tiere dürfen im Terminal nur durch eine Leine, in einer Transportbox bzw. anderweitig artgerecht gesichert mitgeführt werden.
  3. Nachdem Sie am Check-in-Schalter Ihr Gepäck aufgegeben und Ihr Tier präsentiert haben, begeben Sie sich mit Tieren, die nicht in der Kabine mitreisen dürfen, zur Großgepäckannahme in Terminal 1. Halten Sie bitte den Heimtierausweis und Ihre Buchungsunterlagen bereit.
  4. Prüfen Sie bitte noch einmal, ob Ihr Tier in der Box genug Wasser und Futter hat. Spielzeug und eine Decke können zur Entspannung Ihres Tieres beitragen.

Einreise mit Tieren nach Deutschland

Für die Einreise mit Heimtieren (Katzen, Hunde, Frettchen) aus Mitgliedsstaaten der Europäischen Union gibt es keine behördlichen Auflagen. Die Einreise von Heimtieren aus Nicht-EU-Ländern ist in der EU-Verordnung Nr. 576/2013 geregelt.

Bitte beachten Sie, dass Sie verpflichtet sind, das Heimtier bei der Einfuhr bzw. Wiedereinfuhr aus einem Nicht-EU-Staat anzumelden, so dass eine Dokumentenkontrolle bzw. Identitätsfeststellung durchgeführt werden kann.

Wenn Sie mit Heimtieren einreisen, die die geltenden Bestimmungen nicht erfüllen, müssen Sie damit rechnen, dass die Tiere am Einreiseort kostenpflichtig dem Amtstierarzt vorgestellt werden und das Tier dann ins Herkunftsland zurückgeschickt, für mehrere Monate in Quarantäne genommen oder unter Umständen auch die Einschläferung des Tieres angeordnet werden kann.

Ausführliche Informationen erhalten Sie auf der Website des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft

Wichtige Kontakte