Passengers disembarking from the aircraft
Passagiere steigen aus dem Flugzeug aus

Aktuelles

zum Fliegen unter Corona-Bedingungen

Veröffentlicht: 10. Juni 2020, 15:03 Uhr
Aktualisiert: 09. November 2020, 15:00 Uhr

Die Flughafengesellschaft

nimmt die aktuelle gesundheitliche Lage sehr ernst

Die Flughafengesellschaft nimmt die aktuelle gesundheitliche Lage sehr ernst und arbeitet eng mit den zuständigen Behörden auf Landes- und Bundesebene zusammen, um Passagiere, Besucher, Mitarbeiter und Partner vor Infektionen zu schützen und die Ausbreitung des Virus zu verhindern.

Was Sie beim Fliegen unter Corona-Bedinungen beachten müssen finden Sie hier.

Quarantäne bei Einreise
aus Risikogebiet

Seit 9. November 2020 müssen sich Reisende, die sich in den letzten zehn Tagen vor Einreise in einem Risikogebiet aufgehalten haben, unverzüglich für zehn Tage in Quarantäne. Eine Verkürzung der Quarantäne ist mit einem negativen Test möglich. Dieser darf aber frühestens fünf Tage nach Einreise vorgenommen werden. Die aktuellen Quarantäneverordnungen sehen Ausnahmen vor. Einreisende Passagiere sollten deshalb das zuständige Gesundheitsamt des Wohnsitzes bzw. Aufenthaltsortes kontaktieren. Kostenlose Testungen von Einreisenden aus Risikogebieten sind in designierten Arztpraxen innerhalb von zehn Tagen möglich. Die jeweils aktuellen Listen der Arztpraxen sind auf den Websiten der Kassenärztlichen Vereinigungen des jeweiligen Bundeslandes zu finden.

Passagierin mit Maske
Passagierin mit Maske

Sicher fliegen unter Corona-Bedingungen

Was beim Fliegen unter Corona-Bedingungen zu beachten ist.