Fliegen unter Corona-Bedingungen
Fliegen unter Corona-Bedingungen

Sicher fliegen

unter Corona-Bedingungen

Sicher fliegen unter Corona-Bedingungen

Die Flughafengesellschaft nimmt die aktuelle gesundheitliche Lage sehr ernst und arbeitet eng mit den zuständigen Behörden auf Landes- und Bundesebene zusammen, um Passagiere, Besucher, Mitarbeiter und Partner vor Infektionen zu schützen und die Ausbreitung des Virus zu verhindern.

Passagierprozesse unter Corona-Bedingungen

Mit zahlreichen Maßnahmen in den Terminals sowie an den Sicherheitskontrollen und beim Boarding wird sichergestellt, dass die Passagiere am BER auch unter Corona-Bedingungen gesundheitlich sicher ihren Flug antreten können. Abstandsmarkierungen, Plexiglasscheiben und berührungslose Spender zur Händedesinfektion helfen den Fluggästen, sich an die geltenden Abstands- und Hygieneregeln zu halten. Zusätzlich erhalten Reisende aktuelle Informationen zu Abstands- und Hygieneregeln über die Monitore und Durchsagen im Terminal. Für den Transport von und zum Flugzeug werden genügend Busse bereitgestellt, so dass jeder Bus nur etwa zur Hälfte besetzt ist.

Wichtige Hinweise für Passagiere

  • Da einige Prozesse am Flughafen unter Einhaltung der neuen Abstands- und Hygieneregeln deutlich länger dauern, werden Reisende gebeten mindestens zwei Stunden vor Abflug im Terminal zu sein.
  • Prozesse wie Check-in und Sicherheitskontrollen sollen möglichst kontaktlos laufen. So werden Reisende gebeten, online einzuchecken und ihre Bordkarte z.B. direkt auf das Smartphone zu laden.
  • Bitte prüfen Sie rechtzeitig vor Ihrem Abflug die Einreisebestimmungen für ihr jeweiliges Zielland und halten Sie die notwendigen Unterlagen zum Check-in vollständig bereit. Eine gute, wenn auch nicht rechtssichere Übersicht, ist auf folgenden Websites verfügbar:

https://www.iatatravelcentre.com/world.php

https://reopen.europa.eu/de

  • Bitte bringen Sie möglichst nur ein Handgepäckstück zur Sicherheitskontrolle mit.

Regelungen im Terminal

Für alle Personen, die sich im Terminal aufhalten, d.h. ankommende und abfliegende Passagiere, sowie Abholer und Besucher des Flughafens, gilt die Pflicht, eine medizinische Maske zu tragen. Alle Reisenden sind zusätzlich verpflichtet, einen Nachweis darüber bei sich zu tragen, dass zum Zeitpunkt des Reiseantritts KEINE Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 (Test-, Impf- oder Genesenennachweis) vorliegt. Je nach Zielland können zusätzliche Nachweise erforderlich sein.

Fluggäste können am Flughafen ein umfangreiches Serviceangebot nutzen. Für den Zutritt zu den Lounges sowie einem Teil der Gastronomieangebote gilt die 2G+ Regel (Doppelt Geimpft oder Genesen + Geboostert oder Getestet für alle Kunden, die Getränke und Speisen am Platz verzehren möchten). Für alle Retail-Angebote gilt die 2G-Regel (Doppelt Geimpft oder Genesen). Shops, die der Grundversorgung dienen, wie z.B. Lebensmittelläden, Apotheke, Zeitungshandel etc. sind davon ausgenommen.

3G-Regelungen auf Reisen

  • ALLE Reisenden im In- und Ausland sind verpflichtet, einen gültigen Nachweis darüber bei sich zu tragen, dass zum Zeitpunkt des Reiseantritts KEINE Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 (Test-, Impf- oder Genesenennachweis) vorliegt. 
  • Personen über 6 Jahren müssen, sofern sie sich in den letzten 10 Tagen in einem Virusvariantengebiet aufgehalten haben, bei der Einreise in die Bundesrepublik Deutschland über einen Testnachweis verfügen; ein Genesenen- oder ein Impfnachweis sind in diesem Fall nicht ausreichend.
  • Diese Regelungen gelten auch für Transferreisende (Umsteigen in Deutschland und Weiterflug).
  • Personen unter 6 Jahren sind von der Nachweispflicht befreit.

Coronatests am BER

Passagiere und Besucher können sich im Terminal 1 des BER mit PCR-Tests und Antigen-Schnelltests auf das Covid-19-Virus testen lassen. Symptomatische Personen kontaktieren ihren Hausarzt oder niedergelassenen Arzt. Das Test Center am Flughafen ist nicht zu nutzen.

Asymptomatische Personen (d.h. Personen ohne Symptome) mit positivem Selbst- oder Schnelltest können das Test Center am Flughafen zur PCR-Nachtestung (gemäß §4b der Coronavirus-Testverordnung) aufsuchen

Testzentrum Abflugebene E1  für Express PCR-Tests, Antigen-Tests und Bürgertests

Das Testzentrum auf der Ebene E1 in der Check-in-Halle ist täglich von 4:00 bis 22:30 Uhr geöffnet, Betreiber ist Medicare. Das Testzentrum ist für Reisende und Besucher geöffnet. Die Tests können ab 0 Jahren durchgeführt werden, bei Kindern nur im Beisein der Erziehungsberechtigten.

Das Testangebot umfasst:

  • Express PCR-Tests (validierter SARS-CoV-2 RT-PCR-Test) mit Ergebnis nach 20-45 Min.
  • PCR-Tests mit Ergebnis i.d.R. nach 24-36 Std.
  • Antigen-Tests und kostenlose Bürgertests mit Ergebnis nach 15 Min.

Informationen zu den aktuell gültigen Preisen und zum Ablauf, von der Registrierung bis zum Testergebnis, finden Sie auf der Website des Betreibers.

www.covid-testzentrum.de/berlin-airport

Einreisebestimmungen

Alle Personen, die per Flugzeug in die Bundesrepublik einreisen, müssen vor dem Abflug dem Beförderer ein negatives Testergebnis, einen Impf- oder einen Genesenennachweis vorlegen. Diese Nachweispflicht gilt unabhängig davon, wo sie sich aufgehalten haben.

Ausführliche Informationen zu Reiseeinschränkungen sowie aktuelle Regelungen zu möglichen Ausnahmen finden Sie auf der Website vom Auswärtigen Amt.

https://www.auswaertiges-amt.de/de/quarantaene-einreise/2371468

Anmelde-, Absonderungs- und Testpflichten bei Einreisen

genesen oder vollständig geimpft mittels Nachweis nicht genesen oder nicht vollständig geimpft
Einreise aus
Nicht-Risikogebiets

Anmeldepflicht: Nein

Absonderungspflicht: Nein

Testpflicht: Nein

Nachweispflicht: Vorlage eines Nachweises über Impfung / Genesung vor Abflug

Anmeldepflicht: Nein

Absonderungspflicht: Nein

Testpflicht: Ja

Nachweispflicht: Vorlage eines Nachweises über negativen Test vor Abflug

Einreise aus
Hochrisikogebiet

Anmeldepflicht: Ja

Absonderungspflicht: Nein

Testpflicht: Nein

Nachweispflicht: Vorlage eines Nachweises über Impfung / Genesung vor Abflug

Anmeldepflicht: Ja

Absonderungspflicht: 10-tägige Quarantäne, lässt sich nach 5 Tagen mit Negativtest vorzeitig beenden/ Kinder unter 12 Jahren können nach 5 Tagen ohne Test die Quarantäne beenden

Testpflicht: Ja

Nachweispflicht: Vorlage eines Nachweises über negativen Test vor Abflug

Einreise
Virusvariantengebiet

Anmeldepflicht: Ja

Absonderungspflicht: 14-tägige Quarantäne

Testpflicht: Ja

Nachweispflicht: Vorlage eines Nachweises über negativen Test vor Abflug

Anmeldepflicht: Ja

Absonderungspflicht: 14-tägige Quarantäne

Testpflicht: Ja

Nachweispflicht: Vorlage eines Nachweises über negativen Test vor Abflug

     
Mehr laden

Hochrisikogebiete und Virusvariantengebiete werden vom RKI festgelegt und auf dessen Website veröffentlicht .

Anmeldepflicht bei Einreise

Reisende, die sich bis zu zehn Tage vor Einreise in einem Hochrisikogebiet und/oder Virusvarianten-Gebiet aufgehalten haben, müssen vor Abflug die Einreiseanmeldung der Bundesrepublikausfüllen. Eine PDF-Bestätigung der Einreiseanmeldung muss vom Passagier mitgeführt werden. Die Airline ist verpflichtet dies zu kontrollieren, bei Nicht-Vorlage ist die Beförderung durch die Airline zu verweigern.

Der Genesenen-, Impf- oder negative Testnachweis werden über die Einreiseanmeldung der Bundesrepublik übermittelt.

Weiterführende Informationen

Bitte beachten Sie, dass es aufgrund der dynamischen Lageentwicklung zu kurzfristigen Änderungen in den Verordnungen kommen kann. Im Zweifel gelten daher immer die aktuellen Gesetzestexte der jeweiligen Länderverordnungen oder des Bundesgesundheitsministeriums.

Nichts vergessen?

 

Nichts vergessen?

Die Urlaubsreise unter Corona-Bedingungen ist in der Planung etwas komplexer. Mit der Checkliste von BDL und DRV behalten Sie den Überblick bei Ihrer Planung. 

Mit diesen Tipps kommen Sie entspannt ans Ziel